Emil Konrad zu Königsberg:
Handbuch Zwangsversteigerung
Immobilien - Schiffe - Luftfahrzeuge

Mit Sonderteil: „freiwillige (private) Grundstücksversteigerung“
2., überarbeitete und erweiterte Auflage
eBook bei Genlement digest

Zu diesem Buch:
Mit diesem Werk wird in 2., überarbeiteter und erweiterter Auflage ein Handbuch für das Zwangsversteigerungsrecht vorgelegt, das ausschließlich auf die Interessen der Bieter und Käufer gerichtet ist. Neben Informationen über Ablauf und Hintergründe einer Zwangsversteigerung wird hier im ersten Werk in Deutschland eine umfassende Übersicht zu den Informationsquellen geboten.
Es werden Lösungsmöglichkeiten für Problemobjekte, Problemeigentümer und Problemmieter vorgestellt. Zum Beispiel wann, gegen wen und wie das Sonderkündigungsrecht nach dem Zwangsversteigerungsgesetz (ZVG) effektiv genutzt wird. Und wieviel eine Zwangsräumung kosten kann.
Die Kosten, die dem Ersteher anfallen, also Grunderwerbssteuer, Zuschlagsgebühr und Eintragungsgebühr, werden in übersichtlichen Tabellen dargestellt; bis zum Verkehrswert 1 Million Euro. Berücksichtigt wird zudem jeweils der Zuschlag bei 50 bis bei 100 Prozent des Verkehrswertes (in 10 %-Schritten).
Die wachsende Bedeutung von freiwilligen (privaten) Grundstücksversteigerungen neben den gerichtlichen Zwangsversteigerungen machte es notwendig, auch diesen Weg des Immobilienerwerbs zu beschreiben. Auch hierfür werden in einer Tabelle die Kosten des Erstehers bis zum Gebot von 1 Million Euro dargestellt (Courtage, Notar, Anderkonto, Auflassung und Eintragung, Löschung der Auflassung, Grunderwerbssteuer).
Ein kleines Verzeichnis der in der Immobilienbranche üblichen Abkürzungen hilft, Gutachten, Amtsblätter, Immobilienanzeigen und Versteigerungskalender leichter zu verstehen.





© R. Jankowski
 Postfach 130 152, 44311 Dortmund

R.Jankowski@Zwangsversteigerung24.de

Optimiert für IE und Netscape ab Version 4.0 / 800 x 600

anzeige anzeige